Arena Wetter  

   

live Spiel  

Lade anpfiff-Widget...
   

Kaderbild  

marcel_durschang.png
   

Besucher  

2398164
Heute
Gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle Tage
112
2345
3221
2392263
6276
10501
2398164
Samstag, 16. Februar 2019
   

Bundesliga

Alle News über die Fußball Bundesliga ⚽. Wir haben aktuelle Videos und Bilder, Tabellen, Statistiken, Torschützen und vieles mehr. Jetzt reinschauen!
Sport1 News
  1. Neuers Daumen gibt Rätsel auf

    Wie steht es um den lädierten rechten Daumen von Manuel Neuer wirklich?

    Zumindest scheint er den Härtetest für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Liverpool bestanden zu haben. Nach zuletzt drei Spielen ohne Einsatz, stand der 32-jährige Nationaltorwart in Augsburg (3:2) erstmals wieder auf dem Platz. Zuvor musste er wegen einer Außenband-Verletzung passen und wurde von Sven Ulreich vertreten.

    Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

    Neuer mit Problemen bei Weitschuss

    Bei den beiden Gegentoren war Neuer zwar machtlos. Bei einem Weitschuss in der 56. Minute jedoch wirkte er unsicher. Es schien, als wolle er den scharf geschossenen Ball fangen. Jedoch fälschten ihn die Handballen dann zur Ecke ab – die aber folgenlos blieb.

    "Ich wollte unbedingt spielen", sagte Neuer anschließend und fügte hinzu: "Ich hätte auch gerne schon vorher gespielt, aber ich habe natürlich auf den Rat der medizinischen Abteilung gehört. Ich freue mich über die drei Punkte und darüber, dass ich wieder spielen konnte."

    Bayern-Präsident Uli Hoeneß zu Gast im CHECK24 Doppelpass - am 24. Februar ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

    Deutlich sichtbar war, dass Neuer auf dem Weg zum Mannschaftsbus eine stabilisierende Schiene um den rechten Daumen trug. Laut Neuer trägt er diese jedoch nicht während des Spiels.

    Ist der Daumen im Handschuh also vollends ungeschützt?

    Als es um die Fragen nach seinem Wohlbefinden ging und wie es sich denn mit dem Daumen im Spiel verhielt, reagierte Neuer jedenfalls rätselhaft. In der Mixed Zone der WWK Arena in Augsburg ergab sich zwischen den anwesenden Reportern und dem Bayern-Kapitän folgende Konversation.

    ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop!

    Reporter: Ist das ein Schutz am Daumen, damit man sich sicher fühlt?

    Neuer: "Das muss man sogar. Das ist ein Schutz, ja."

    Reporter: Wie lange bleibt der drauf?

    Neuer: "Der Schutz? Bis ich das okay bekomme, dass wieder alles in Ordnung ist."

    Reporter: Es ist keine Einschränkung?

    Neuer: "Was heißt jetzt Einschränkung?"

    Reporter: Dass man vielleicht nicht so beweglich ist in der Hand.

    Neuer: "Damit spiele ich ja nicht. Ich habe den nicht dran."

    Nur Neuer wird wissen, ob seine Daumen-Verletzung bereits hundertprozentig ausgeheilt ist. Fakt ist jedenfalls, dass der ehrgeizige Routinier unbedingt gegen Liverpool auflaufen will.

    Aus Sicht von Neuer und der Bayern, ist diese lobenswerte Einstellung hoffentlich kein falscher Ehrgeiz gegen die Turbo-Offensive der Reds. (FC Liverpool - FC Bayern am Di. ab 21 Uhr im LIVETICKER)

  2. Hudson-Odoi? "Salihamidzic hat da alles richtig gemacht"

    Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, hat über die Unterschiede des Umbruchs in München und Dortmund gesprochen - und noch einmal den nicht zustande gekommenen Transfer von Callum Hudson-Odoi erklärt.

    "Dortmund hat eine völlig andere Philosophie. Wir sehen wie Jadon Sancho auftrumpft. Bei uns ist der Anspruch anders. Bei uns hat keiner Geduld. Wir haben im Verein keine Geduld und die Öffentlichkeit hat dreimal keine Geduld. Dieser Verein will Erfolg haben. Der Erwartungsanspruch ist riesig und dem wollen wir gerecht werden", sagte er bei Eurosport.

    Die Münchner haben den ersten Schritt des Umbruchs vollzogen, "im Sommer wird sicher Schritt zwei folgen. Die Mannschaft, die da jetzt spielt: Der Mix gefällt mir sehr gut", sagte Rummenigge.

    "Salihamidzic hat alles richtig gemacht"

    Angesprochen auf die Abfuhr bei Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi im Januar, meinte der 63-Jährige: "Was den Spieler von Chelsea betrifft (Callum Hudson-Odoi, Anm. d. Red.), der hatte einen Vertrag. Da kannst du auf den Tisch legen, was du willst, die verkaufen ihn gerade nicht."

    Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

    Rummenigge betonte: "Hasan Salihamidzic hat da alles richtig gemacht. Wir haben auch nicht immer jeden Spieler bekommen, den wir im Kopf hatten. Wir leben in einer Zeit, in der die englischen Klubs große Konkurrenten sind um die Topspieler. Ich finde aber nicht, dass wir uns Sorgen um die Zukunft machen müssen. Wir haben eine gute Mannschaft, die sich im Sommer noch ein wenig verjüngen wird mit ein paar neuen Gesichtern."

    ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop!

    Am Freitagabend gewann der FC Bayern beim FC Augsburg mit 3:2 und konnte den Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund zumindest bis Montag (Bundesliga: 1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund am Mo. ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) auf zwei Zähler verkürzen.

    Bayern-Präsident Uli Hoeneß zu Gast im CHECK24 Doppelpass  - am 24. Februar ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

  3. "Euphorischer" Hitzlsperger stärkt Weinzierl den Rücken

    Nach dem Erdbeben beim krisengeschüttelten und abstiegsbedrohten VfB Stuttgart mit der Entlassung von Sportvorstand Michael Reschke ist seit vier Tagen wieder etwas Ruhe eingekehrt.

    Trainer Markus Weinzierl bekam das Vertrauen ausgesprochen, und mit Thomas Hitzlsperger hat sich ein neuer Sportvorstand vorgestellt, der voller Tatendrang an seine neue Aufgabe herangegangen ist.

    Hitzlsperger voller Euphorie

    "Ich war selten so energiegeladen, so euphorisch wie in den letzten Tagen", sagte Hitzlsperger vor dem Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig bei Sky. "Ich habe eine Riesenchance bekommen. Ich will dem Verein helfen, wieder nach oben zu kommen. Ich weiß aber auch, dass die Aufgabe sehr schwierig ist."

    Seit seinem Amtsantritt habe er jede Minute genutzt, um Gespräche zu führen – mit der Mannschaft und auch mit dem Trainerteam. "Ich habe auch betont, dass jeder einzelne begreifen muss, dass er einen Teil dazu beitragen kann, wieder erfolgreich zu sein", erklärte der frühere VfB-Profi.

    "Niemand darf sich verstecken. Ich habe auch Markus ehrliches Feedback gegeben, was ich wahrnehme, auch in seinen Besprechungen, und an alle appelliert, wir müssen ehrlich miteinander umgehen", fügte Hitzlsperger hinzu.

    Jetzt das aktuelle Trikot des VfB Stuttgart kaufen – hier geht's zum Shop | ANZEIGE

    Weinzierl nach Leipzig-Pleite weg?

    Sollte gegen Leipzig jedoch wieder alles schief gehen und die sechste Pleite in den letzten sieben Spielen eingefahren werden, könnte eine der ersten Amtshandlungen von Hitzlsperger sein, Weinzierl vor die Tür zu setzen.

    "Die Möglichkeit, die ich jetzt habe, ist, Markus Weinzierl meine ganze Zeit und Energie zur Verfügung zu stellen", meinte der 36-Jährige.

    Doch der Trainer weiß natürlich auch, dass er liefern muss. Die Unterstützung von Hitzlsperger ist ihm jedoch sicher, "bis zu dem Zeitpunkt, bis wir beide feststellen, es muss was anderes passieren. Aber es ist meine Pflicht, es ist meine Aufgabe, ihn zu unterstützen."

    Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

  4. Dardai hat "verrückte Idee" - Werder will Höhenflug fortsetzen

    Werder Bremen will seinen Höhenflug im Bundesliga-Topspiel bei Hertha BSC am Samstagabend fortsetzen (Bundesliga: Hertha BSC - Werder Bremen ab 18.30 Uhr im LIVETICKER).

    "Es gibt keine Zufriedenheit bei uns, sondern jetzt müssen wir liefern", sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt auf der Pressekonferenz am Donnerstag: "Jetzt kommt die Zeit, in der Entscheidungen fallen. Ich muss nicht extra darauf hinweisen."

    Bremen ist in der Rückrunde noch ungeschlagen und holte in den vier Spielen seit der Winterpause acht Punkte (zwei Siege, zwei Remis). 

    Kohfeld lobt Gegner Hertha

    Kohfeldt hat reichlich Respekt vor den Berlinern, die mit 31 Punkten einen Zähler mehr auf dem Konto haben und zuletzt mit dem 3:0 bei Borussia Mönchengladbach aufhorchen ließen.

    "Sie haben eine ausgeprägte taktische Flexibilität, aber auch eine klare Spielweise, über starke Körperlichkeit in der Spitze", sagte der Coach. Er erwartet eine "offensive Ausrichtung" des Gegners.

    Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

    Die jüngste Statistik spricht für die Bremer: Die letzte Niederlage der Grün-Weißen gegen Berlin liegt über fünf Jahre zurück und datiert vom 13. Dezember 2013 (2:3 in Berlin). "Das spielt keine Rolle, aber ich habe auch nichts dagegen, wenn diese Statistik bestehen bleibt", sagte Kohfeldt.

    Dardai will Werder mit Trick überraschen

    Hertha-Trainer Pal Dardai will die Bremer dagegen mit einem Griff in die Trickkiste überraschen.

    Er habe eine "verrückte Idee", sagte der Ungar mit Blick auf das Duell mit dem direkten Konkurrenten im Kampf um die Europacup-Qualifikation: "Aber die Mannschaft muss davon genauso überzeugt sein wie ich. Daher werden wir noch einmal in Ruhe darüber reden."

    Fest steht: Die Berliner wollen nach dem Achtungserfolg bei Borussia Mönchengladbach (3:0) nachlegen. "Es ist ein Heimspiel, wir wollen drei Punkte holen. Die Motivation ist riesig", sagte Dardai, der Änderungen in der Startelf ankündigte. 

    In Bremen erwartet die Hertha laut Dardai "eine gute Mannschaft mit guter Mentalität. Wir müssen aufpassen".

    So können Sie Hertha BSC - Werder Bremen LIVE verfolgen:

    TV: Sky
    Stream: Sky Go
    Liveticker: SPORT1

  5. Gomez beim VfB in der Startelf - Kapitän Gentner auf der Bank

    Thomas Hitzlsperger stand mit dunkler Sonnenbrille am Rande des Trainingsplatzes. Der neue Sportvorstand des krisengeplagten VfB Stuttgart verfolgte das Geschehen ganz genau. (Bundesliga: VfB Stuttgart - RB Leipzig ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

    "Für mich ist das Wichtigste, nah beim Trainer zu sein, nachzufragen, wie ich helfen kann, damit wir schnell wieder die Kurve kriegen", sagte Hitzlsperger und fügte an: "Das ist kein hoffnungsloses Unterfangen."

    Hitzlsperger will Aufbruchstimmung erzeugen

    Hitzlsperger, der Michael Reschke ablöste, hatte bereits am Mittwoch versucht, der Mannschaft ins Gewissen zu reden und nach sechs Spielen ohne Sieg Aufbruchstimmung zu erzeugen.

    Dies sei "eine gute Ansprache" gewesen, sagte Trainer Markus Weinzierl, betonte aber auch: "Es zählt nur die Leistung auf dem Platz. Die Spieler müssen es regeln." Um den Trainer zu retten. Der Druck auf Weinzierl ist angesichts einer erschütternden Bilanz mit zehn Niederlagen aus 14 Spielen enorm.

    Im ersten Spiel mit Hitzlsperger setzt der VfB auf einer Fünferkette. Davor tummelt sich ein Vierermittelfeld. Gonzalo Castro erhält eine neue Chance, Steven Zuber und Alexander Esswein kommen über auf die Außen. Im Sturm vertritt Mario Gomez den gesperrten Nicholas Gonzalez.

    Für Kapitän Christian Gentner bleibt überraschend nur ein Platz auf der Bank.

    Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

    Weinzierl weiß, dass er nach dem desolaten Auftritt seiner Mannschaft in Düsseldorf (0:3) Erfolge vorweisen muss. "Wir, und auch der Trainer, brauchen die Punkte. Wir wissen, dass wir ein anderes Gesicht zeigen müssen, wir müssen auch mal in der Außenseiterrolle überraschen", forderte er.

    Verzichten muss Weinzierl gegen RB auf Dennis Aogo (Wadenverletzung) und Timo Baumgartl, der an den Folgen einer Gehirnerschütterung leidet. Nicolas Gonzalez fehlt rotgesperrt.

    Gegner RB Leipzig vertraut auf seinen Doppelsturm Timo Werner und Yussuf Poulsen. In der Innenverteidigung beginnen Willi Orban und Ibrahima Konate. Im Mittelfeld steht Emil Forsberg nach 132 tagen wieder in der Startelf.

    Schalke-Personallage entspannt sich

    Gute Nachrichten für Fans von Schalke 04: Einige der vielen Personalprobleme bei Schalke 04 beginnen sich aufzulösen. (Bundesliga: Schalke 04 - SC Freiburg ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

    Angreifer Guido Burgstaller (Waden- und Achillessehnenverletzung) sei schmerzfrei und mache "einen guten Eindruck", wie Trainer Domenico Tedesco avor dem Ligaheimspiel gegen den SC Freiburg berichtete. Auch für Steven Skrzybski (nach Muskelfaserriss) könne es für einen Platz im Kader reichen.

    Tedesco fordert nach zuletzt zwei Niederlagen Ergebnisse. "Wir müssen nun punkten und einfach gewinnen", sagte er. Sportvorstand Christian Heidel betonte, es gebe "niemanden in irgendeinem Gremium bei Schalke 04, der derzeit zufrieden ist"

    Tedesco setzt gegen den SC auf einen sehr jungen Angriff. Neuzugang Rabbi Matondo gibt sein Startelf-Debüt. Auch Ahmed Kutucu, der gegen die Bayern sein zweites Bundesliga-Tor erzielte, darf wieder von Beginn an ran.

    Die Aufstellungen von Schalke und Freiburg

    https://twitter.com/scfreiburg/status/1096765053049733120

    So können Sie die Bundesliga LIVE verfolgen:

    TV:Sky
    Stream:Sky Go
    Ticker:SPORT1.de

   

Die aktuelle Tabelle

   

Login Form

Bitte Registrieren sie sich!

Mit Benutzername und Passwort

   
© TSV Neuhütten-Wiesthal 2012 e.V. Webpage Design & Administration by Ralf Hartung