Arena Wetter  

   

live Spiel  

Lade anpfiff-Widget...
   

ArenaBilder  

dji1564823085921.jpg
   

Kaderbild  

steffen_muenster.png
   

Besucher  

2869384
Heute
Gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
alle Tage
500
1233
2985
2862971
2985
72654
2869384
Freitag, 05. Juni 2020
   

Bundesliga

Alle News über die Fußball Bundesliga ⚽. Wir haben aktuelle Videos und Bilder, Tabellen, Statistiken, Torschützen und vieles mehr. Jetzt reinschauen!
Sport1 News
  1. Starkes Zeichen! DFL wirbt für Corona-App

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) beteiligt sich am Kampf gegen Corona und wirbt am 33. und 34. Spieltag für die Corona-App der Regierung.

    Der Start der Warn-App ist für Mitte Juni geplant. Dementsprechend plant die DFL laut Sportbuzzer, dass zur Steigerung des Bekannheitsgrades die 36 Vereine der 1. und 2. Bundesliga mit einer Werbung für die App auf dem Trikot auflaufen sollen. Um den nötigen Platz für diese Werbung zu schaffen, wird an beiden Spieltagen auf das Liga-Logo auf den Ärmeln verzichtet.

    DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE 

    Zusätzlich zu der Werbung auf den Trikots soll auch die Schiedsrichter-Tafel, die zur Anzeige von Auswechslungen und Nachspielzeit dient, statt mit dem Liga-Logo mit der Werbung für die App versehen werden. Die DFL selbst hat sich dazu noch nicht geäußert.

    Bei besagter App handelt es sich um eine Warn-App der Bundesregierung, um Corona weiter einzudämmen. Handys, auf denen die App installiert ist, verbinden sich über Bluetooth automatisch mit anderen Handys in der Umgebung, die diese App installiert haben. So soll bei einer möglichen Corona-Infektion die Rückverfolgung der Infektionskette erleichtert werden.

  2. Gladbach setzt in Freiburg auf Siegerelf

    Im engen Rennen um die Champions-League-Plätze in der Bundesliga ist Borussia Mönchengladbach am Freitagabend beim SC Freiburg gefordert. (Bundesliga, 30. Spieltag: SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach am Freitag ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

    Für die Fohlen lautet dabei das Motto: Angriff ist die beste Verteidigung. Mit viel Offensivpower wollen sie vor den Konkurrenten aus Dortmund, Leverkusen und Leipzig vorlegen und ihren Königsklassen-Platz behaupten.

    "Jetzt geht es darum, dass noch mal alle die Kanonen laden und bestmöglich treffen, damit wir unsere großen Ziele erreichen", erklärte Trainer Marco Rose vor dem Auswärtsspiel auf der Pressekonferenz am Donnerstag. 

    Rose setzt dabei auf die Siegerelf aus dem 4:1-Sieg der Fohlen gegen Union Berlin. Im Sturm stehen damit Marcus Thuram, Alassane Plea und Patrick Herrmann.

    Bei den Gastgebern rückt Luca Waldschmidt für Nils Petersen in die erste Elf.

    Gladbach punktgleich mit Leverkusen

    Das "große Ziel", von dem Rose spricht, ist selbstverständlich die Champions League. Trotz der bislang besten Saison der Gladbacher seit 36 Jahren ist das Startrecht im Konzert der Großen alles andere als sicher.

    Der Tabellenvierte (56 Zähler) sieht sich im Rennen mit Bayer Leverkusen (punktgleich), RB Leipzig (58) und Borussia Dortmund (60) weiterhin als "Underdog", wie Manager Max Eberl am Donnerstag betonte: "Aber wir wollen den Platz natürlich mit aller Macht verteidigen." (Tabelle der Bundesliga)

    Der SC Freiburg will hingegen nach zuletzt zwei Heimspielen ohne Punkt mal wieder etwas Zählbares im Breisgau behalten. Mit vier Punkten Rückstand auf den VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim geht möglicherweise sogar noch etwas im Hinblick auf das internationale Geschäft.

    Trainer Christian Streich möchte davon allerdings nichts wissen. "Ich denke nicht an Europa", sagte er: "Mich ärgert es nur, wenn wir Spiele nicht gewinnen, die wir verdient gehabt hätten zu gewinnen." 

    Dass für die Breisgauer bereits am Wochenende der Klassenerhalt rechnerisch feststehen könnte, interessiert Streich ebenfalls überhaupt nicht. "Ich weiß nicht, was die Jungs untereinander sprechen. Aber wir haben darüber kein Wort verloren", stellte der 54-Jährige klar. 

    So können Sie SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach LIVE verfolgen:

    TV:DAZN, Amazon Prime
    Stream:DAZN, Amazon Prime
    Ticker:SPORT1.de und SPORT1 App

  3. "Absoluter Witz!" Sancho poltert nach Strafe für Friseurbesuch

    Das war vielleicht der teuerste Friseurbesuch der Bundesliga! 10.000 Euro - so viel müssen die beiden BVB-Profis Manuel Akanji und Jadon Sancho jeweils für ihr Corona-Vergehen zahlen, wie SPORT1 aus Dortmunder Kreisen erfuhr.

    Diese Geldstrafen verhängte die Deutsche Fußball Liga. Beide Spieler von Borussia Dortmund hatten bei häuslichen Friseurterminen gegen allgemeine Hygiene- und Infektionsschutzstandards sowie insbesondere gegen das medizinisch-organisatorische Konzept der DFL-Taskforce "Sportmedizin/Sonderspielbetrieb" verstoßen. Erkennbar ist dies auf Fotos, die in klassischen Medien und auf Social Media veröffentlicht wurden.

    Die erste Reaktion von Sancho ließ nicht gerade darauf hindeuten, er sehe seinen Fehler ein. Über Twitter bezeichnete er die Strafe der DFL als "absoluten Witz", löschte den Tweet aber rund 90 Minuten später wieder.

    Kurios: Der BVB hatte ihnen zuvor angeboten, den Friseur aufs Vereinsgelände zu holen, doch Sancho und Akanji setzten sich darüber hinweg und luden den Coiffeur zu sich nach Hause ein.

    "Es steht außer Frage, dass auch Profi-Fußballer ihre Haare schneiden lassen müssen. Dies muss derzeit jedoch im Einklang mit dem medizinisch-organisatorischen Konzept erfolgen. Der Club hatte seinen Spielern im konkreten Fall auch eine entsprechende Möglichkeit bereitgestellt", heißt es in der Mitteilung der DFL.

    Unterschied zu Kalou und Herrlich

    Warum erhielt der von Hertha BSC suspendierte Salomon Kalou, der gleich mehrere Hygieneverordnungen gebrochen und diese auch noch auf Facebook gestreamt hatte, keine Strafe? Er hatte Glück: Weil das Hygienekonzept zum damaligen Zeitpunkt noch nicht in der Spielordnung verankert war, sondern erst ab dem 14. Mai, hatte die DFL keine Handhabe, den Stürmer zu bestrafen.

    Bei FC-Augsburg-Trainer Heiko Herrlich, der während der Quarantäne verbotenerweise in einen Supermarkt gegangen war, um sich eine Tube Zahnpasta zu kaufen, wurde seitens der DFL auf eine Strafe verzichtet, weil sich der Coach selbst eine Sperre für das Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg auferlegte.

    Zorc versteht Verhalten von Sancho und Akanji nicht

    Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hatte am Donnerstag sein Unverständnis für die Umsetzung des Friseurtermins kundgetan. "Wir verteidigen den Friseurbesuch nicht, wir versuchen nur, ihn aufzuklären. Natürlich ist dabei immer wichtig, die Hygienebestimmungen einzuhalten. Dass davon Fotos gemacht und gepostet werden, verstehe ich nicht. Dort wurde gegen Maskenpflicht verstoßen", sagte Zorc am Donnerstag bei der BVB-PK.

    Sancho und Akanji hatten sich vor dem Spiel beim SC Paderborn am vergangenen Wochenende (6:1) einen Düsseldorfer Starfriseur nach Hause kommen lassen. Dieser veröffentlichte anschließend Fotos, auf denen weder die Spieler noch er selbst Schutzmasken trugen. Der BVB erklärte am Donnerstag, die Spieler hätten versichert, die Masken nur für den Schnappschuss abgelegt zu haben. Der Friseur habe zusätzlich ein Plastik-Gesichtsschild getragen.

    Angeblich hatten vier weitere BVB-Profis die Dienste des Friseurs in Anspruch genommen, darunter Axel Witsel und Thorgan Hazard. Dies ist jedoch nicht durch Fotos belegt. Laut Hygienekonzept dürfen die Profis keinen Besuch empfangen.

    mit Sport-Informations-Dienst (SID)

  4. Paukenschlag auf Schalke: Finanz-Boss hört auf!

    Das kommt überraschend!

    Finanzvorstand Peter Peters bittet um die sofortige Auflösung seines Vertrags mit dem FC Schalke 04. Wie der Verein per Pressemitteilung bestätigte, ist der Aufsichtsrat dieser Bitte nachgekommen. Offiziell wird Peters damit zum 30. Juni 2020 aus seiner Tätigkeit entbunden.

    DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE 

    Damit verlässt ein Mann den Verein, der bereits seit 1993 in verschiedenen Positionen Auf Schalke tätig war. Zunächst engagierte er sich als Geschäftsführer, um dann später den Posten Vorstand Finanzen und Organisation zu übernehmen.

    Vor allem mit dem Bau der Veltins-Arena hat sich der 57-Jährige auf ewig in die Annalen des Vereins eingeschrieben.

    "Peter Peters hat in den vergangenen fast drei Jahrzehnten unseren Verein entscheidend mitgeprägt. Dabei hat er mutige und weitsichtige Entscheidungen zum Wohle des Clubs mitgetragen. Ohne ihn wäre der FC Schalke nicht der Verein, der er heute ist. Dafür gebührt ihm unser Dank", spricht ihm der Aufsichtsrat-Vorsitzende Clemens Tönnies seinen Dank aus.

    Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

    Auch Peters selbst findet nur warme Worte für seine Zeit bei Schalke: "Ich danke dem FC Schalke 04 für eine immer schöne und manchmal herausfordernde Zeit. Ganz besonders danke ich aber ganz vielen Menschen, die zu meinen Freunden geworden sind."

    Peters hat neben seinen Tätigkeiten auf Schalke auch die Ämter des DFL-Aufsichtsratschefs und des DFB-Vizepräsidenten inne.

  5. Bremen angelt sich südamerikanischen Nachwuchsstar

    Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat für die kommende Saison den ecuadorianischen Junioren-Nationalspieler Johan Mina verpflichtet. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt vom ecuadorianischen Erstligisten CS Emelec aus Guayaquil an die Weser.

    Jetzt das aktuelle Trikot von Werder Bremen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

    "Johan ist ein offensiver Mittelfeldspieler, ein Spielmacher mit Abschlussqualitäten. Bei der Südamerikameisterschaft der U17, bei der er Torschützenkönig wurde, und bei der U17-Weltmeisterschaft hat er mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht", sagte Geschäftsführer Frank Baumann: "Zudem war er einer der jüngsten Spieler, die für die Olympiaqualifikation mit der U23 von Ecuador nominiert worden war."

    Aufgrund der Coronakrise werde Mina voraussichtlich im Juli nach Bremen kommen, sagte Baumann. Sein letztes Pflichtspiel für Emelec absolvierte Johan Mina Ende 2018, seitdem habe er "in den Nationalteams Spielpraxis sammeln können und ansonsten nur trainiert", sagte Baumann.

   

Die aktuelle Tabelle

   

Login Form

Bitte Registrieren sie sich!

Mit Benutzername und Passwort

   
© TSV Neuhütten-Wiesthal 2012 e.V. Webpage Design & Administration by Ralf Hartung